Erster Fischotter-Berater in Bayern

Haben Sie schonmal was von „Lutra Lutra“ gehört? Nein? Ziemlich sicher doch, denn was hinter diesem asiatisch-anmutenden Namen steckt, kennt so gut wie jedes Kind. Gemeint ist der eurasische Fischotter. Doch mit seinen bis zu 130 Zentimetern Körperlänge ist der knuffig ausschauende Zeitgenosse weiß Gott kein Kuscheltier. Ganz im Gegenteil: er zählt zur Familie der Marder und gilt nach dem Dachs als größtes Landraubtier Europas. Den Fischzüchtern in Niederbayern und Oberpfalz bereitet er schon seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Grund genug für das bayerische Landwirtschaftsministerium, nun endlich zu handeln. Die Lösung: ein eigener Fischotterberater in Person von Martin Maschke.