Gurken im Überfluss

Die Beobachter des Medienbetriebs, die ihn weniger aus der Innensicht berurteilen, sprechen gerne von der „Saure Gurken Zeit“. Wenn viele Ferien machen und das gesellschaftliche Leben weitgehend im Urlaub ist, kramen nämlich Reporter in ihrer Verlegenheit manchmal nach Würmern oder Seeungeheuern. Doch derzeit ist wirklich „Saure Gurken Zeit in Niederbayern. Die Gewürzgurken, die bei uns aus dem Glas zu einer gestandenen bayerischen Brotzeit oder spätestens am Tag nach einem Faschingsball auf den Tisch kommen, wachsen im Überfluss.