Kulturmobil geht auf Tournee vom 26.06.2014

Wie wertvoll Kultur ist, wissen in erster Linie diejenigen, die sie vermissen. Und weil auch hierzulande nicht alle und vor allem alles gleich ist, braucht es Unterstützung und Förderung, um Defizite auszugleichen. Das Kulturmobil des Bezirks Niederbayern ist dafür ein bewegendes Beispiel. Erstmals 1998 ging es als eine Art rollendes Theater auf Tournee. 300.000 Zuschauer haben seither das Erfolgsprojekt besucht. Auch heuer rollt wieder ein LKW samt Anhänger und ausklappbarer Bühne durch Niederbayern. 230.000 Euro lässt sich der Bezirk das Projekt kosten. Am Samstag geht es los.
Ulrike Ammer und Marvin Kickner berichten.