Neues Wasserwerk in Moos

Die Wasserknappheit nach dem trockenen Sommer ist nach wie vor ein ernstes Problem in weiten Teilen des Bayerischen Waldes. Nicht davon betroffen sind die Gemeinden, die an die Trinkwassertalsperre angeschlossen sind. „Wir haben so viel Wasser, wir können es sogar verkaufen.“, so Landrat Christian Bernreiter in seiner Funktion als Vorsitzender von „waldwasser“. Mit dem neuen Wasserwerk in Moos will das Unternehmen jetzt auch sein zweites Standbein neben der Trinkwassertalsperre optimieren. Wir waren am Dienstag beim Spatenstich dabei.