Organisierter Sozialbetrug in Landshut?

Seit einer ganzen Weile geht das Gerücht um, dass in den Mietshäusern der Luitpoldstraße 30-32, auch „Drachenburg“ genannt, Sozialmissbrauch betrieben werden soll. Die Vorwürfe richten sich gegen rumänische Staatsbürger, die hier Wohnungen zum Schein angemietet haben sollen, um mögliche Sozialleistungen vom Jobcenter zu erhalten. Die Landshuter Agentur für Arbeit hat den Sachverhalt nun näher geprüft und ist zu folgenden Ergebnissen gekommen.