Patricia Steinberger nach der Wahl