Selbstverteidigung für Frauen und Kinder

Ein Regensburger Stadtrat hat vorgeschlagen, einen Teil des Bodens in Stadtbussen pink oder andersfarbig zu markieren und damit sogenannte „Ladys-Zonen“ einzurichten. Auch spezielle Frauentaxis sollte es geben. Damit Frauen sicherer nach Hause kommen. Das Sicherheitsgefühl von vielen Menschen scheint sich wieder reduziert zu haben, wie solche Überlegungen zeigen – vor allem wenn es um den Nachhauseweg geht. Auch der Pfefferspray-Kauf soll seit der Silvester-Nacht gestiegen sein. In Landshut und Geisenhausen scheinen die Frauen aber nicht auf solche Vorschläge und Methoden zu vertrauen… Sie setzen auf Selbstverteidigung!