Stalag Moosburg

STALAG VII A – So hieß eines der größten Kriegsgefangenenlager, welches die Nazis Ende September im Jahre 1939 auf dem Terrain der heutigen Moosburger Neustadt errichteten. Eigentlich war es für 10.000 Insassen geplant – am Ende des Krieges befanden sich weit über 70.000 Soldaten aus zahlreichen Nationen im Lager.

Rund 1.000 Insassen starben dort in den Kriegsjahren, vor allem sowjetische Soldaten. Sie fielen nicht unter den Schutz der Genfer Konvention, hatten für die Nazis quasi keine Rechte. Unter welchen Umständen sie im Lager lebten, davon können heute nur Quellen berichten – und die liefern uns sehr widersprüchliche Informationen.