TÜV testet Fahrgeschäfte

Für die Sicherheit der 676. LAndshuter Bartlmädult sind nicht nur Polizei und Securitys zuständig, sondern auch die Herren des TÜV und des städtischen Bauamtes – und die haben vor der Dult alle Hände voll zu tun. Wird ein Fahrgeschäft am Tag vor Festbeginn noch geprüft, kann einem Aussteller da leicht der Schweiß auf der Stirn stehen. Denn nicht immer passt auf Anhieb alles, und manchmal fehlen noch Details, an denen gefeilt werden muss. Einen Worst Case Fall, dass einmal ein Aussteller nicht pünktlich zur Dult eröffnen konnte, gab es bisher allerdings nicht.