VHS braucht mehr Geld für Sprachkurse

Der Flüchtlingsstrom in Bayern wird auch 2016 nicht abnehmen – im Gegenteil: der Landkreis Landshut rechnet damit, dass im neuen Jahr wöchentlich etwa 70 Asylbewerber einreisen könnten. Um diesen Menschen ein Leben bei uns zu ermöglichen, hat der Freistaat Bayern sein Angebot an Integrationskursen in letzter Zeit stark vervielfacht. Einerseits positiv – andererseits problematisch, denn Sprachkurse für Flüchtlinge kosten Geld – und das ist in der jetzigen Flüchtlingssituation zu wenig vorhanden. Das sagen jedenfalls die bayerischen Volkshochschulen. Sie fordern mehr finanzielle Unterstützung für Kursleiter, Personal und Räumlichkeiten.