Schönes Schauspiel – „Antigone“ im Landestheater Niederbayern

Blutdurst, Tod und Tyrannei – grausame Mythen ranken sich viele um das Antike Griechenland.

Glück war hier scheinbar nie für längere Zeit angesagt.

Mit Sophokles Antigone unternimmt Oliver Karbus im Landestheater Niederbayern einen Exkurs in die Welt der Griechischen Sagen. Gleichzeitig scheut er dabei nicht vor der Kritik an heutigen politischen Systemen zurück.

Am vergangenen Freitag feierte die Inszenierung Premiere.